Elektronik IT-Reinigung - Nassreinigungsverfahren


Das Nassreinigungsverfahren wird vor allem bei elektrischen Anlagen und elektronischen Systemen eingesetzt, die einer höheren Belastung (Korrosion) oder Verschmutzung ausgesetzt waren. Vorzugsweise werden diese Verfahren bei Brandschäden und Wasser-/Flüssigkeitsschäden eingesetzt.

Es gibt verschiedenste Verfahren:
Sandstrahltechnik, Glasperlenstrahltechnik, Spezialmittelbestrahlung, der Bestrahlung mittels chemischen Mitteln, Eispellets und Hochdruckreinigungsverfahren sowie spezielle Nassreinigungsverfahren mit anschließender Trocknung mittels Vakuums, Kondens-Heizung und Umluftsystemen.

Welches Verfahren letztendlich zum Einsatz kommt, hängt von der Bauart der elektronischen Systeme und technischen Anlagen sowie der Art und Grad der Kontamination/Schädigung ab.

Weiterhin ist zu bedenken, dass nicht alle hier dargestellten Verfahren bei elektronschen Systemen und Komponenten Anwendung finden können. Profis wissen genau welches Verfahren im entsprechenden Fall wirkungsvoll und effektiv ist. Denn einige Anwendungen haben eindeutig negative Auswirkungen auf die Elektroniken. Deswegen ist eine vorherige Prüfung betroffener Systeme, nach Möglichkeit unter Einbeziehung eines Sachverständigen und chemischen Labors unabdingbar.

Sofern die Anlagen und Geräte zum Schadenseintritt außer Betrieb waren, gibt es meist gute Chancen betroffene Techniken, elektronischen Systeme und Anlagen wieder in Betrieb nehmen zu können!

Bei betroffenen Techniken, elektronischen Systemen und Anlagen, welche zum Schadenszeitpunkt in Betrieb waren, muss vorher geprüft werden ob zerstörte Komponenten, Bauteile oder Baugruppen ausgetauscht oder repariert werden können. Dieser Aufwand kann immens sein und hohe Kosten verursachen und lohnt sich meist nur bei teuren Anlagen und Systemen, bei welchen kostengünstig kein Ersatz eingesetzt werden kann.

Wir stellen Ihnen hier einmal ein Verfahren dar, welches bei der Nassreinigung von elektronischen Anlagen und -systemen häufig zum Einsatz kommt.

TAUCHBAD-NASSREINIGUNGSVERFAHREN:

Vorzüge:
Gerade bei elektrischen oder elektronischen Geräten, Bauteilen oder Komponenten werden durch Tauchbad-Verfahren und Trocknungs-Verfahren (Umlufttrocknung und Vakuumtrocknung) beste Ergebnisse erzielt. Mithilfe spezieller Chemikalien können durch diese Reinigungsform Ablagerungen vollständig entfernt werden. Die eingesetzten  Chemikalien variieren je nach Verschmutzungsgrad und Oberfläche. Der durch die Reinigung sichtbare Verbrauchsverschleiß kann hierdurch behoben werden.

Die beim Tauchbad-Verfahren eingesetzten Chemikalien werden exakt nach Anforderung und Feststellung der Kontamination dosiert.

Nachteile:
Bei der Nassreinigung kann der Trocknungsprozess je nach Art der Baugruppen länger oder kürzer dauern. Die Zeitdauer variiert hier zwischen ein paar Stunden und mehreren Tagen.
Auch ist hierbei zu bedenken, dass entsprechend zu bearbeitende Anlagen, Techniken und Systeme dokumentiert, demontiert, bzw. bis auf unterster Baugruppenebene zerlegt werden müssen. I.d.R. ist hierbei der Anlagen-/Gerätehersteller mit einzubeziehen. Denn nur dieser kennt die Tücken seiner Anlagen und Systeme.

Alternative:
Eine Alternative zu dem oben genannten Reinigungsverfahren, kann auch je nach Art und Einwirkung der Kontamination eine Elektronik Trockenreinigung in Verbindung mit speziell gemischten chemischen Reinigungsmitteln und Hochdrucksystemen wirkungsvoll sein. Hierbei entfallen lange Trocknungszeiten.

Sie erwägen eine Nassreinigung Ihrer elektronischen Systeme in Betracht zu ziehen? - Gerne erörtern wir Ihnen in einem ersten Gespräch unsere Möglichkeiten!

____________________________________________________________________________

Wobei PCF noch für Sie tätig werden kann:

  • Trockenreinigung im (M.U.F.A.) Verfahren: Elektronische Systeme oder technische Anlagen, die einer Beaufschlagung mit Löschpulver, Rußen, Baustäuben und/oder Chloriden unterliegen:
    Diese können mittels eines speziellem Trockenreinigungsverfahren, teils auch unter Zuhilfenahme organischer Reinigungsmittel sicher gereinigt werden. Überwiegend mit besten Ergebnissen.
    Gerade bei Beaufschlagungen mit Rußen und alkalisch wirkenden Baustäuben und Chloriden gilt: Der Zeitfaktor zur professionellen Reinigungsmaßnahme ist nachweislich begrenzt. Deswegen sollte man umgehend handeln. Ansonsten haben Sie das Nachsehen und betroffene Anlagen und Systeme können unwiderruflich geschädigt werden!

  • Datenrettung von Datenträgern: Wir bieten Ihnen in Verbindung mit einem starken und erfahrenem Partner die Prüfung und möglicher Datenrettung von Datenträgern (Festplatten/Tapes und Bändern) an, die einem, auch direktem Brandschaden unterlagen, bzw. Rußbeaufschlagungen, Löschpulver- oder Löschwassereinwirkungen ausgesetzt waren.

  • Elektroanlagenreinigung im Nassverfahren: Wir bieten Ihnen in Verbindung mit einem starken und erfahrenem Partner die Prüfung und möglicher Nassreinigung von elektrischen Nieder- und Mittelspannungsanlagen wie Umspannstationen, Schalt- und Verteileranlagen oder Trafozellen, auch unter Spannung bis 1.000 V bis 36 kv (AuS) an, welche einem Brandschaden unterlagen, bzw. Rußbeaufschlagungen, Löschpulver- oder Löschschaumeinwirkungen ausgesetzt waren.